Seitenanfang

wir beraten sie gerne

Möchten Sie mehr Infos? Diese Seminare könnten Sie interessieren:
__________________________

Seminar Soziale Medien im Businesseinsatz, akademie
                  eins
Seminar Mobile Device Management, akademie eins
Seminar Digitale Medien, akademie eins
Seminar Online Marketing und
                    Promotion, akademie eins

Das Online-Management-Lexikon

Dieses Onlinelexikon wurde von Studenten der Vorlesung „Einführung in das Onlinemanagement“ der Hochschule Fresenius München in den Jahren 2013 und 2014 für die akademie eins zur ausschließlichen Nutzung auf www.akademieeins.com erstellt und ist als Datenbank urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung auf anderen Webseiten ist untersagt.

Download des Online Management Lexikons als pdf-Datei


Account   
Ein Benutzerkonto - Zugang wird meist durch Benutzername und Passwort erteilt.

Active Directory (Domain Services)
Bei einem Active Directory handelt sich um einen Verzeichnisdienst von Windows Server bis zur Version 2003 (ab 2008 ADDS - Active Directory Domain Services), in dem verschiedene Objekte innerhalb eines Unternehmens verwaltet und gegliedert werden. Diese sind z.B. Gruppen, Geräte, Dateifreigaben und Benutzer.

Active Window
Ein Active Window ist das Browserfenster, das gerade auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Ad Click
Jeder Klick auf eine Werbung (Banner oder Hyperlink) wird gezählt und so gemessen wie erfolgreich eine Werbekampagne war. Ad Impressions messen dagegen nur, wie oft die Werbung bei den Nutzern erschien.

Ad Games

Ad-Games sind Spiele (Gewinnspiele) im Sinne des Advertainment, die in unterhaltsamer Form den Kunden dazu führen, eigene Daten (Name, eMail-Adresse, Geburtsdatum, etc.)preiszugeben, um das Spiel nutzen zu können. Die Daten werden für Werbezwecke gesammelt und ausgewertet. Bekannte Ad Games sind Moorhuhn und das Facebook Spiel Farmville.

Ad Impression
Gehört der Besucher einer Website zur passenden Zielgruppe, sieht er eine Werbeeinblendung. Ad Impressions messen die Anzahl der erschienenen, also vom Server abgerufenen, Werbeeinblendungen.

Ad Server
Ad-Server dienen dem Hosting und der Auslieferung (bzw. dem Abruf) von Internetwerbung. Auch der Erfolg (Clicks, Impressions) wird über den Ad Server gemessen. Der Ad Server kann dabei begrifflich sowohl ein physischer Server, als auch die Software sein, mit der der Erfolg gemessen wird.

Ad Click Rate (Klickrate, auch CTR, Click-Through-Rate)
Die Ad-Click-Rate gibt die Effizienz der Online Werbung wieder. Gemessen wird das Verhältnis der Ad-Impressions (Werbeeinblendungen) und den getätigten Klicks (AdClicks)auf die Werbung. Formel: (AdClicks / AdImpressions)*100. Üblicherweise liegt das Ergebnis unter 0,2%

Affiliate-Marketing
bezeichnet den internetbasierten Vertrieb, bei dem Partner (Affiliates) mit Werbelinks in ihren Websites, Suchmaschinen, Blogs etc. werben und dafür eine Vergütung (Provision) erhalten.

API (application programming interface)
Ein API ist eine Programmierschnittstelle, also der Teil einer Programmierung eines Softwaresystems, auf das von anderen Programmen zugegriffen werden kann.

Banner
Ein Banner ist ein Werbemittel im Internet. Es gibt vom Banner einen weiterführenden Link zu der Seite des Werbenden. Es gibt diverse Arten von Bannern: Statische Banner, Bild-Text-Banner, animierte Banner, Nano-Site-Banner (Microsites), Rich-Media-Banner, Transactive-Banner, Streaming-Banner, Pixel-Banner.

Behavioral Targeting
analysiert das Surfverhalten. Suchte der User das Wort „Italien“, werden ihm durch das behavioral targeting einige Zeit vermehrt italienbezogene Produkte, wie Reisen, Wein, Restaurants in der Onlinewerbung angeboten.

Bewegtbildwerbung (auch Online-Video-Ads)
Werbung im Video-Format, entweder allein stehend oder als Intro / Outro vor und nach Videos, die den User durch den Aufbau noch größerer Emotionen zum Klicken der Werbung anregen soll (Bsp. YouTube, MyVideo).

Billboard
Das Billboard ist eine Banner-Werbeform, die sich durch ihre Positionierung unterhalb der horizontalen Navigation auszeichnet. Typische Abmessungen sind 800x250 Pixel.

Blog (Abkürzung für Web Log)
Ein Blog ist ein öffentliches Tagebuch/Journal, das auf einer Website von einer oder mehreren Personen geführt wird. Es bildet eine Art Visitenkarte des Betreibers, das er durch die einfache Gestaltung durch ein leicht zu bedienendes CMS (Content-Management-System) schnell editieren kann.

Bookmark
Ein Bookmark ist ein Lesezeichen, das den Nutzer ohne die neue Eingabe einer URL über einen Link zu einer Website führt.

Bot
(Abkürzung aus dem engl. robot „Roboter“) Bots sind Programme, die automatisiert Websites aufrufen, ihre Inhalte absuchen (indexieren) und die Ergebnisse an Suchmaschinen weiterleiten, damit diese dann die erlangten Informationen speichern und die entsprechende Website dem Suchenden vorschlagen können.

Browser
Darstellungsprogramm für Internetseiten, Dokumenten und Daten, z.B. Firefox.

Brückenseite
Eine Brückenseite ist eine Website, welche die Besucher auf eine andere Website führt. Sie hat wenig oder sogar überhaupt keine Inhalte (Content).

Buzz   
Buzz bedeutet im Bereich "Viral-Marketing" die schnelle Informationsverbreitung von Mensch zu Mensch. Buzz ist Teil des Word-Of-Mouth-Marketing (Mund-zu-Mund-Propaganda).

CGI (Common Gateway Interface)
CGI ist eine Schnittstelle für den Datenaustausch zwischen einem Webserver und dritter Software. Mit ihrer Hilfe können Programme, die in HTML Websites eingebunden sind, auf dem Server abgerufen werden.

Click Popularity
(englisch für Klickbeliebtheit) soll die Relevanz der Suchergebnisse verbessern, indem subjektive Urteile der Nutzer in das Ranking mit einfließen.

Click Through Rate (CTR, auch Adclick-Rate)
CTR beschreibt im Internet-Marketing die Anzahl der Klicks auf einen Werbebanner in Relation zu den Impressionen (Anzahl, wie oft die Werbung angezeigt, bzw. vom Ad-Server abgerufen wurde). Die Formel lautet: (AdClicks / AdImpressions)*100. Üblicherweise liegt das Ergebnis unter 0,2%

Clickable Image Map

Anklickbares Bild das mehrere Hyperlinks enthält. Dabei kann der User auf ein Detail klicken und wird entsprechend weitergeleitet (z.B. Weltkarte, auf der jedes Land auf eine eigene Seite verlinkt wird).

Cloud-Computing
Ablegen von Daten auf virtuellem Speicher bzw. Fremdservern im Internet.

Content Marketing
Content Marketing soll dem Besucher interessante Inhalte (Content) bieten, um ihn länger auf der Website zu halten und ihn so für die eigenen Produkte oder Dienstleitungen zu interessieren. Der Content sollte aktuell und einzigartig sein, um einen Mehrwert für den Nutzer zu schaffen. (z.B. Lexikon auf Akademiewebsites, Videotutorials auf Shopseiten)

Cookie
Cookies sind vom Webserver über den Browser hinterlegte Informationen auf dem PC des Anwenders. Damit kann das Surfverhalten analysiert, dem User aber auch das Surfen auf der jeweiligen Seite vereinfacht werden.

Cost per click (CPC)
CPC ist ein Begriff aus der Onlinewerbung, bei dem der Werbetreibende nicht für die Anzeige einer Werbung, sondern nur für den Klick auf seine Werbung bezahlt. (z.B. bei Google AdWords)

Cost per impression (CPI)
CPI ist ein Abrechnungsmodell aus der Onlinewerbung, welches dem Werbetreibenden jede Einblendung einer Werbung berechnet, unabhängig, ob der User sie bemerkt oder auf die Werbung geklickt hat. CPI steht im Gegensatz zur Werbeform CPC (Cost per Click), bei der dem Werbenden nicht die Einblendung, sondern nur der Klick auf die Anzeige berechnet wird.

Country Code
Country Codes werden zur Datenübermittlung und Kommunikation eingesetzt. Er besteht aus Zahlen oder Buchstaben und repräsentiert ein Land oder ein bestimmtes Gebiet.

Crossmedia

Crossmedia bezeichnet ursprünglich die Kommunikation über unterschiedliche Medien, z.B. Werbung und PR über Print, Radio, TV und Web. Heute wird der Begriff im Onlinemarketing verwendet, um über verschiedene Kanäle des Web, wie Web2.0, Social Media, Visual Media, Virtual Reality und Anwendungen innerhalb von YouTube, Facebook, flickr, etc. zu kommunizieren.

Cursor Icon

Grafische Darstellung des Cursors an dem Ort, an dem der Nutzer diesen platziert (z.B. Pfeil der Maus).

Cursor Snake
(Cursor Schlange) Kurze Werbebotschaft mit maximal 25 Zeichen, welche sich hinter den Cursor hängt und ihm schlangenförmig bei der Bewegung folgt.

Dead Link
Ein toter Link ist ein Hyperlink im Web, der auf eine nicht mehr vorhandene Website verweist.

Deep Crawl
Die Tiefen-Indexierung ist ein Vorgang von Suchmaschinen, die eigenständig alle Unterseiten einer Website indexiert (auskundschaftet).

Deep Link (tiefe Verknüpfung)
Ein ‚Deep Link‘ ist direkter Verweis/Link auf die Unterseite einer Website. Im Gegensatz dazu führt der ‚Surface Link‘ zu deren Startseite.

Deep Promotion
Deep Promotion nennt man die gleichzeitige Anmeldung von Unterseiten einer Webseite bei einem Suchmaschinen-Anbieter.

Delisting
das Entfernen von Websiteinformationen aus den Datenbanken einer Suchmaschine.

Description
Description ist ein Meta-Tag, der im HTML-Code einer Website genannt ist. Er enthält beschreibende Begriffe über die Inhalte der Website.

DeNIC (Deutsches Netzwerk Info Center)
Die DENIC ist die Registrierungsstelle für .de Domains.

Display Advertising
(Bildschirmwerbung, auch: Display Werbung) Werbeform bei der jegliche visuelle Inhalte (z.B. Banner) auf der Website dargestellt werden. Alternativbegriff für Onlinewerbung.

Domain
Eine Domain ist die Internetadresse (z.B. www.akademieeins.com), die auf die IP-Adresse und damit auf den Webserver verlinkt, auf dem die Inhalte der Website liegen. Die Domain ist in drei Bereiche unterteilt: 1. Top-Level-Domain (auch TLD, z.B. „.com“, „.de“, „.net“…, also der letzte Teil der Domain); 2. Second-Level-Domain (im obigen Beispiel www.akademieeins.com ist „akademieeins“ die Second-Level-Domain); 3. Third-Level-Domain (auch: Subdomain, z.B. bei agb.akademieeins.com ist „agb“ die Third-Level-Domain, bei: de.wikipedia.org ist es „de“) 

Domain Detection
Domain Detection ist ein Verfahren, um die länderspezifische Einordnung von Webseiten zu gewährleisten. Dabei wird die länderspezifische Kennung (IP Nummer) der Domain überprüft und dazu benutzt, die Seite bei der Anmeldung dem richtigen Land zuzuordnen.

Domain Indizierung
Überprüfung der Website durch den Robot / Spider einer Suchmaschine auf relevante Keywords.

Domain Name Server
(DNS) ist ein online verteiltes Datenbanksystem, bei welchem die IP Adressen von Rechnern in Domainnamen umgesetzt werden. Beispiel: aus der IP Adresse 46.252.26.18 wird die Domain akademieeins.com.

Doorway Page

auch: Brückenseite / Zwischenseite, ist eine für Suchmaschinen optimierte Internetseite, die den Besucher meist automatisch auf eine andere Website leitet.

Double Opt-In
Das Double Opt-In stellt eine Marketing Maßnahme im Internet dar. Dabei muss der potentielle Käufer Kontaktaufnahmen per E-Mail, Telefon oder SMS bestätigen.

e-Commerce (auch: eCommerce)
Abkürzung für Electronic Commerce: Kauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen über elektronische Verbindungen, z.B. über das Internet, jedoch nicht über Smartphones = mCommerce (Mobile Commerce).

eMail-Marketing
Form des Direktmarketings, bei der Inhalte (auch Werbung) per Email an Kunden oder Interessenten versendet werden; z.B. Newsletter.

e-Shop (auch: Webshop)
Werbe- und Verkaufsfläche eines Händlers im Internet, um Kunden Waren und Dienstleistungen per Onlinebestellung anzubieten. Meist ist ein Bezahlsystem und eine Datenbank zur Speicherung von Kundendaten integriert.

False Drop
Suchmaschinentreffer, die inhaltlich nicht zur Suchanfrage passen.

FAQ (Frequently Asked Questions)
Zusammenstellung von Fragen und den dazugehörigen Antworten, die User häufig stellen.

Flying Banner
Ein Flying Banner ist ein Online Werbeformat, das sich bei Aufbau der Website selbstständig über den Bildschirm bewegt und dann am vorbestimmten Platz stehen bleibt.

Forum
Ein Internetforum bezeichnet einen virtuellen Platz im Internet zum Austausch von Meinungen, Gedanken und Erfahrungen der Besucher.

Frames
Ein Frame ist ein Teilstück einer HTML Seite.

Fullsize-Banner
Ein Fullsize-Banner ist ein Online Werbeformat, das Werbung als Grafik oder Animation (häufig als GIF-Datei oder im Flashformat) auf der Website darstellt.

Fuzzy Suche
Fuzzy Suche ist ein spezielles Suchverfahren, in dem ähnliche Ergebnisse oder ähnliche Schreibweisen für den gesuchten Begriff angezeigt werden.

Geocaching
Geocaching ist die moderne Form der Schnitzeljagd. Das Grundprinzip besteht darin, einen versteckten Behälter, den so genannten Geocache, mittels veröffentlichter GPS-Koordinaten zu finden.

Geo-Targeting
Mit Hilfe von Geo-Targeting können IP-Adressen einer bestimmten Person genau zugeordnet werden. Dadurch erkennen Plattformen, wie z.B. YouTube ob das Video in dem Land gezeigt werden darf.

GIF
Graphics Interchange Format; Grafikformat mit geringem Verlust bei Kompression von Bildern und Animationen mit geringer Farbtiefe. GIFs können auch zur Animation verwendet werden, indem mehrere Bilder hintereinander abgespielt werden.

Google AdSense
Google AdSense ist ein Online Werbeformat von Google (Keyword-Advertising), das bei Google geschaltete Werbung außerhalb des Google Netzwerks auf anderen Websites darstellt.

Google AdWords
Google AdWords ist ein Online Werbeformat von Google (Keyword-Advertising), das oberhalb und seitlich der Suchergebnisse von Google auch gezielte Werbung anzeigt, die zum gesuchten Keyword passt.

Google Analytics
Werbeanalyse-Tool von Google, das Zugriffe auf eine Website und gezielte Informationen der User dem Websitebetreiber zur Verfügung stellt. Zu diesen Informationen gehören geografische Daten, Angaben zu Browser, Betriebssystem, Sprache, und mittlerweile auch Alter und Geschlecht der Nutzer.

Grafik
Das Wort Grafik beinhaltet alle künstlerischen, technischen und industriellen Tätigkeiten in Bezug auf Zeichnungen und Vervielfältigung, z.B. Fotos. Typische Onlineformate für Grafiken sind u.a. JPEG (.jpg) und GIFFs (.gif).

Halfsize Banner
Rechteckige Werbeformen in der Größe 234x60 Pixel auf einer Website, die per Hyperlink mit dem Internetangebot von Werbetreibenden verknüpft sind.

Hallway-Page
Website mit Links zu Brückenseiten. Sie dienen der Manipulation von Suchmaschinen.

Header
Header ist die Kopfzeile bei einer E-Mail und besteht aus den Angaben über den Absender, das Datum und mehrerer optionaler Informationen.

Hidden Text
Versteckter Text auf Websites, der zwar für den Nutzer unsichtbar ist, aber für Robots lesbar bleibt.

Hits
Treffer  bei einer Suchanfrage.

Homepage
Eigentlich die Bezeichnung der Startseite einer Website, umgangssprachlich aber auch die gesamte Webpräsenz.

HTML (Hypertext Markup Language; deutsch: Hypertext Auszeichnungssprache)
Textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung und Anzeige von Inhalten im Web. Umgangssprachlich könnte man HTML als die „Programmiersprache des World Wide Web“ bezeichnen.

HTTP (Hypertext Transfer Protocol)
Protokoll zur Übertragung von Daten im Internet / bzw. über ein Netzwerk. Jede Website-Adresse beginnt mit http (http://www.akademieeins.com) im Gegensatz zur reinen Dateiüberübertragung (siehe FTP).

Hyperlink
Querverweis  zu einem Dokument oder einer Website.

Image Map
Ein grafisches Objekt diverse Hyperlinks zu anderen Websites beinhaltet. Dadurch bekommt der Nutzer genauere Informationen über das Objekt.

Index
Eine Datei oder Liste mit sortierten Informationen, welche in Datenbanken der Erhöhung der Suchgeschwindigkeit dient. Wurde eine Website indexiert,  bedeutet das, dass sie im Suchmaschinenindex steht, und so von Suchmaschinen (wie z.B. Google) gefunden wird.

Indizierung
Aufnahme in ein Register

In-Game-Advertising

Einbindung von Werbung in Computerspielen. Man unterscheidet zwischen statischem In-Game Advertising (fest integrierte Werbung in den Handlungen des Spiels oder visuelle Produkt- und Markendarstellung) und dynamischem In-Game Advertising (zeitlich festgelegte Werbung, die entweder im Spiel oder außerhalb des Spiels eingeblendet wird).

Instant Indexing
Die sofortige Aufnahme von Internetseiten in den Index einer Suchmaschine.

Internet Keywords
Schlagworte bei der Onlinesuche

InterNIC (Internet Network Information Center)
Gesellschaft für die Vergabe und Verwaltung von IP-Adressen.

Interstitial (deutsch: Zwischeneinblendung)
Werbung, die vor dem Aufbau der eigentlich gewünschten Seite erscheint.

Invisible Text
Ein versteckter Text, der auf Websites implementiert werden kann. Obwohl er für den User unsichtbar ist, liest die Suchmaschine auch diesen Text aus und liefert diese Seite als Suchergebnis, obwohl der Inhalt eigentlich ein anderer ist. Bots erkennen darin eine betrügerische Absicht, was zu einem Entfernen der Seite aus dem Suchindex führen kann.

IP Nummer / IP Adresse
Eine Adresse, über die ein Gerät innerhalb eines Netzwerks identifiziert werden kann. Beispiele:
IPv4: 203.0.113.195
IPv6: 2001:0db8:85a3:0000:0000:8a2e:0370:7344

Java Script
Eine speziell für die Programmierung von Internetseiten entwickelte Sprache

JPEG (Joint Photographics Expert Group)
Ein grafisches Dateiformat zur Komprimierung und digitalen Speicherung von Bildern.

Keyword
Ein Begriff des Suchmaschinenmarketings. Wird über eine Suchmaschine ein bestimmtes Wort (=Keyword) gesucht, werden nur Webseiten gefunden, die dieses Keyword entweder im Text oder in den Meta-Tags enthält.

Keyword Advertising
Zeigt Werbeanzeigen passend zu bestimmten Suchbegriffen neben und über der Trefferliste von Suchmaschinen an, Synonym für Suchmaschinenwerbung (Ad-Words / AdWords).

Keyword Stuffing
Überladen einer Website mit Keywords, um von Suchmaschinen besser gefunden zu werden.

Kontaktvergütung
Es wird eine Vergütung pro Kontakt gezahlt, die eine Seite oder Werbung erzielt.

Landing Page
Speziell erstellte Unterseite einer Website, auf die der Nutzer nach Klicken einer Werbeanzeige geleitet wird.

Language Detection
Wenn eine Website Inhalte für verschiedene Sprachen anbietet, kann mit Hilfe der Language Detection automatisch die richtige Sprache des User's eingestellt werden.

Layer Ad
„Schicht Anzeigen“; animierte Werbeanzeigen, die über dem Inhalt der Website schweben und sie somit verdecken.

Lead
1. Lead = Datensatz von Kundeninformationen
2. Lead = Eine an einem Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung interessierte Person, die freiwillig zum Zwecke des Dialogmarketings seine eigenen Personen- und Adressdaten an das Unternehmen weitergibt.

Leaderboard
Ein Leaderboard ist eine Art von Bannerwerbung, die im oberen Drittel der Website platziert wird. Sie enthalten Bilder, Text oder Bewegbilder, die Standardgröße beträgt 780 x 90 Pixel.

Link
Verknüpfung zu einer Homepage oder Datei im Internet. Durch Anklicken der Text- oder Bildstelle gelangt man auf die damit verbundene Seite oder Dokument.

Linkpopularität
Maßstab für die Qualität und Quantität von Hyperlinks, die auf eine Website verweisen. Je mehr Hyperlinks, desto höher ist die Linkpopularität.

Listing
1. Auflistung von Computerbefehlen.
2. Natural Listing: Liste von Webseiten, die eine Suchmaschine nach einer Suchanfrage im nicht bezahlten Bereich darstellt.

Logfile
Protokolldatei, in der Datenbank-Veränderungen festgehalten werden. Dies ermöglicht z.B. bei einem Systemabsturz die Wiederherstellung der Daten.

Maps
Digitalisierte Form der Land- und Stadtkarten mit zusätzlichen Inhalten wie Points of Interest. (z.B. Google Maps / OpenStreetMap)

m-Commerce (mobile commerce)
Elektronischer Handel unter Verwendung mobiler Endgeräte, wie Smartphones und Tablets.

Medium Rectangle
Online-Werbefläche mit den Maßen 300x250 Pixel, die oft direkt im redaktionellen Teil einer Website platziert wird.

Merchant
Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich Affiliate-Marketing.

Meta-Suchmaschine
Eine Suchmaschine, die nicht im eigenen Datenbestand sucht, sondern stattdessen parallel auf Datenbanken anderer Suchmaschinen zugreift und deren Ergebnisse darstellt.

Meta-Tag

Zur Beschreibung von Websites dienende Zusatzinformationen wie Inhalt, Zielgruppe, Suchwörter, Autoren, Erstelldatum etc. im Header/Kopfteil von HTML Seiten.

Mobile Advertising
Eine Form des Mobile-Marketings, bei dem gezielt Werbung auf dem mobilen Endgerät geschaltet wird.

Newsgroup
Internetforen in denen News zu allen Themenbereichen verbreitet werden.

Newsletter
Informationsschreiben, welche über e-Mail an Kunden und Interessenten verschickt werden.

Newslettermarketing
Vermarktung von Neuheiten und Angeboten eines Unternehmens an den Kunden per Newsletter in Form von E-Mails.

Non Stop Submission
ständige Wiederanmeldung einer Internetseite bei einer Suchmaschine, um eine möglichst häufige Überprüfung der Seite zu erreichen und damit die Relevanz zu steigern.

Online Reputation Management
Beeinflussung und Überwachung des Rufs eines Unternehmens, eines Produkts oder einer Dienstleistung über die digitalen Medien.

Online Video Advertising
Internetwerbung, die vor, während oder nach einem Video geschaltet wird.

Online-Marketing
Online-Marketing beinhaltet alle Marketingmaßnahmen, die mit Hilfe des Internets umgesetzt werden. Klassische Teilgebiete sind zum Beispiel Bannerwerbung, Affiliate-Marketing und Suchmaschinenmarketing, sowie Contentbereitstellung zur Erhöhung der Kunden- und Userzahl.

On-Page Optimierung, Off-Page-Optimierung
On-Page Optimierung ist die Veränderung der Struktur oder des Inhalts von Websites zur besseren Auffindbarkeit bei Suchmaschinen; Off-Page Optimierung ist für alle Faktoren zuständig, die nicht direkt  mit der Webseitendarstellung zu tun haben, wie z.B. Verlinkung.

Opt-In
Zustimmung für den Empfang von Werbung und Newslettern durch das Setzen eines Hakens im Onlineformular. Beim „Double Opt-In“ erhält der Anmeldende zusätzlich eine eMail mit einem Bestätigungslink.

Opt-Out
Opt-out ist die automatische Aufnahme in Verteilerlisten z.B. für Newsletter und gilt oft als unseriös, da es für Spam benutzt wird. Der Empfänger kann erst nach dem Erhalt der E-Mail einen Ausschluss aus der Liste verlangen.

Over-the-page-Ad
Grafisches Online-Werbemittel, das sich bei Aufruf einer Seite über deren Inhalt legt.

Page Impressions (PI)
Im Deutschen oft verwendeter Ausdruck für Anzahl der Aufrufe einer Website mit einem Browser. Im Englischen wird meistens der Begriff Page Views verwendet.

Page Views
Im Englischen oft verwendeter Ausdruck für Anzahl der Aufrufe einer Website mit einem Browser. Im Deutschen wird meistens der Begriff Page Impressions verwendet.

Paid Ranking, Paid Listing
Bezahlte Listung bei einer Suchmaschine, bei der eine bestimmte Position gekauft wird.

Paid Submission
Die kostenpflichtige Registrierung einer Website in einem Verzeichnis oder einem Suchdienst zur Steigerung der Sichtbarkeit einer Website.

Pay per Click (PPC)
Abrechnungsmodell von Internetwerbung, bei der der Kunde bei jedem Klick auf die Anzeige einen vorher definierten Betrag bezahlt.

Pay per Lead (PPL)
Für jede erfolgreiche Kontaktaufnahme mit einem Kunden wird eine Provision ausgezahlt. Dabei reicht es nicht aus, dass der Kunde lediglich die Website besucht, sondern er muss eine bestimmte Aktion ausführen  (z.B. Anmeldung für einen Newsletter oder Ausfüllen eines Fragebogens).

Pay per Link
Das Anzeigen eines Links auf einer Website wird entlohnt.
 
Pay per Print out
Abrechnungsmodell von Onlinekäufen, bei der der Ausdruck einer Datei bezahlt wird, z.B. beim Druck von Noten.

Pay per Sign-in
Abrechnungsmodell von Internetwerbung, bei der der Werbetreibende den Websitebetreiber der Werbeeinblendung bezahlt, sobald sich der Kunde auf der Website des Werbetreibenden angemeldet hat (ähnlich zu pay per lead)
 
Pay per View
Abrechnungsmodell von Internetwerbung, bei der die Häufigkeit der Aufrufe eines Werbebanners gezählt und daraufhin der Webseitenbetreiber über eine Provision entlohnt wird. Dieses Modell wird heute nur noch selten, z.B. bei Pop-Up-Werbung durchgeführt.

Pay per Visit
Abrechnungsmodell von Internetwerbung, bei der jeder Besuch des Interessenten auf der Website über den Klick des Werbelinks bezahlt wird (ähnlich Pay per Click).

Pay-per-Sale
Abrechnungsmodell von Internetwerbung, bei der pro verkauftem Artikel eine Provision gezahlt wird.

Performance Marketing
Online-Marketing-Instrument, mit dem gezielt leistungsorientiert eine messbare Reaktion der Nutzer erzielt werden soll.

Permission Marketing
Vermarktung anhand eines Newsletters mit zuvor eingeholter Erlaubnis durch den Kunden.

PopUnder
Abgewandelte Form des PopUps, der sich im Hintergrund öffnet und erst beim Schließen der Website auffällt.

PopUp
Plötzlich aufspringendes Werbefenster im Browser, das Teile der Internetseite überdeckt.

Position Monitoring
Das Beobachten der Ranking-Platzierung der eigenen Website nach Optimierungsmaßnahmen.

Positions-Auktion
Die Keyword bezogene Vergabe von Positionen in Suchergebnislisten gegen ein Gebot.

Predictive Behavioral Targeting
Werbeeinblendungen werden an den Interessen der Internetnutzer ausgerichtet, indem Marktforschungsdaten zur Soziodemographie und zu Produktinteressen mit Verhaltensanalysen kombiniert werden.

PRISM
Prism heißt eine geheime Überwachungsaktivität des US-Geheimdienstes NSA, bei der elektronisch gespeicherte Daten weltweit gesammelt und ausgewertet werden. Dabei werden auch Privatpersonen und Politiker anderer Nationen ausspioniert. Im Sommer 2013 gerät das Programm in die Schlagzeilen, nachdem der Whistleblower Edward Snowden die Medien über die Überwachungsmethoden der NSA informiert hatte. Demnach kann sich der Geheimdienst auf die Server großer Internetkonzerne einloggen und Informationen über jegliche elektronische Kommunikation sammeln.

Programmierschnittstelle
Andockstelle für externe Software (siehe auch API).

Ranking, auch: Suchmaschinenranking
Die Reihenfolge der bei Suchmaschinen gelisteten Websites bei Eingabe eines Keywords.

Rankingseite
Die Rankingseite zeigt an, auf welcher Position eine Website in den Suchmaschinen gelistet ist.

Real Names
anstatt mit einem Alias, wird man auf Social Networks mit den wirklichen Namen angezeigt.

Rectangle
Ist ein Werbebanner, der in den Content einer Website integriert ist und dadurch die Aufmerksamkeit und die Seriosität erhöht.

Redirect
Bezeichnung einer Um- oder Weiterleitung von einer zur anderen Website.

Relevante Suchbegriffe
Richtige Auswahl der Suchbegriffe und Keywords ist eine der wichtigsten Entscheidungen bei der Suchmaschinenoptimierung.

Robot
Auch: Bot oder Spider, ist ein webbasierendes Programm, die von Suchmaschinen genutzt werden, um Seiten zu indizieren und so für die Websuche auffindbar zu machen.

Search Engine
Search Engine ist das Englische Wort für Suchmaschine. Es ist ein Software Code, welcher dafür ausgerichtet ist nach Informationen im World Wide Web zu suchen,  z.B. Google, Bing.

SEA (Search Engine Advertising)
Suchmaschinenwerbung, z.B. Google AdWords

Seeding
Das gezielte Platzieren einer Botschaft (Text) oder eines Produktes auf relevanten Plattformen wie z.B. Blogs, Foren, Portalen, Facebook und Twitter.

SEO (Search Engine Optimization)
Suchmaschinenoptimierung; Strategien, Techniken und Taktiken, die die Website sowohl inhaltlich, als auch bezogen auf die Programmierung verbessern, damit sie bei Suchmaschinen höher gelistet ist, um die Anzahl der Besucher zu vergrößern.

SEM (Search Engine Marketing)   
Suchmaschinenmarketing ist ein Bereich des Online Marketings. Es wird unterteilt in Suchmaschinenwerbung und -optimierung und umfasst alle Aktivitäten, die der Gewinnung von Besuchern dient.

Session Length
Verweildauer eines Besuchers auf einer Website. Die durchschnittliche Session Length ist ein Maß für den Erfolg von Werbung mit Bannern.

Site
Kurzform von Website

Skyscraper
Bezeichnung für Online-Werbeanzeigen im Hochkantformat, rechts vom eigentlichen Content der Website, meist in der Größe von 800x600 Pixel.

Social Bookmarking
Zentraler Online Service,  der es Nutzern ermöglicht, Lesezeichen hinzuzufügen und mit anderen Usern zu teilen.

Spam (auch: Spamming)
Unerwünschte Nachrichten, die unaufgefordert an den Empfänger geschickt werden. Spammails enthalten meist Werbung und können auch für den Versand von Viren und Trojanern genutzt werden.

Spamdexing (Suchmaschinen-Spamming)
Spamdexing ist die Erstellung von Webseiten, die explizit dafür erstellt werden, damit sie möglichst hoch in Suchmaschinen angezeigt werden. Es beinhaltet auch Versuche, eine Webseite unter einem Stichwort zu listen, ohne dass sich die Seite mit dem entsprechenden Thema befasst.
 
Spider
Ein Spider (auch Robot) ist eine Software, welche Links durch das Internet verfolgt und den Content von Webseiten in die Suchmaschinen Datenbank einpflegt (indexiert).

Splash Page
Eine Intro auf der Homepage der Website, meistens in Flash oder Java programmiert. Anders als bei der ähnlichen „Brückenseite“, beinhaltet die Splash Page nur gestalterischen, aber keinen inhaltlich relevanten Content. Durch fehlenden Inhalt, kann unter Umständen die Splash Page, und damit die gesamte Website, nicht von Suchmaschinen indexiert werden.

Spoofing
Verschleierung von Identitäten im Netz.

Stemming
Stemming wird von fortschrittlichen Suchdiensten genutzt, um die Zahl gefundener Suchergebnisse zu optimieren, indem unterschiedliche Formen eines Wortes auf ihren Wortstamm zurückgeführt werden.

Stop words (Stopwort)
Stoppwörter sind Worte, die für die Inhaltsbestimmung einer Website nicht relevant sind, da sie in der deutschen Sprache sehr oft vorkommen. Sie werden von Suchmaschinen nicht beachtet. Typische stop words sind „der“, „die“, „das“, „ein“, „und“, „oder“, „doch“. Werden also über Google die Begriffe „ein Klavier, das spielt“ eingegeben, wird nur nach „Klavier spielt“ gesucht.

Submission (auch: Sitesubmission)
Umfangreiche Anmeldung von Websites bei diversen Suchmaschinen. 

Suchbegriff
Stichwort oder Schlüsselwort, mit dem nach einer Suchanfrage aus einem Datenbestand ein übereinstimmendes Ergebnis mittels einer Suchmaschine ermittelt werden kann.

Suchbegriffsdichte
Prozentsatz, mit dem ein bestimmtes Keyword im Text einer Website vorkommt.

Suchmaschine
Programm zur Recherche von Dokumenten in Computern oder Computernetzwerken.

Suchmaschinenmarketing (SEM: Search Engine Marketing)
Suchmaschinenmarketing ist ein Bereich des Online Marketings. Es wird unterteilt in Suchmaschinenwerbung und -optimierung und umfasst alle Aktivitäten, die der Gewinnung von Besuchern dient.

Suchmaschinenoptimierung (SEO, Search Engine Optimizing)
Strategien, Techniken und Taktiken, die die Website sowohl inhaltlich, als auch bezogen auf die Programmierung verbessern, damit sie bei Suchmaschinen höher gelistet ist, um die Anzahl der Besucher zu vergrößern.

Suchmaschinenwerbung (SEA: Search Engine Advertising)
auch: Keyword Advertising od. Sponsored Links; das Schalten von Textanzeigen in Suchmaschinen, z.B. Google Adwords.

Suchstring
Suchstring sind alle Wörter, Wortkombinationen und Verknüpfungen, die in die Suchmaske einer Suchmaschine eingegeben werden.

Superbanner
Rechteckiges Werbefenster in der Größe 728x90 Pixel über dem Kopf einer Internetseite. Er kann oft eine Einheit mit einem Skyscraper bilden.

Surface Link (Oberflächenverknüpfung)
Ein ‚Surface Link‘ verweist auf die Startseite / Homepage einer Website. Im Gegensatz dazu führt ein ‚Deep Link‘ auf eine Unterseite dieser Seite.

Syntax
Syntax sind Regeln für die Schreibweisen von Suchbegriffen, die in Suchmaschinen eigegeben werden.

Tag
Stichwortartige Benennung von Daten im Programmierkopf einer HTML-Website. Sie wird meist verwendet zur Erleichterung von Suchvorgängen nach bestimmten Inhalten (z.B. Meta-Tag).

Targeted Banner
Banner, die nur für bestimmte Besucher, aufgrund vorher besuchter Websites, sichtbar sind und speziell auf dieses zugeschnitten sind.

Targeting
Nach den Bedürfnissen der einzelnen Zielgruppen orientiertes Einblenden von Werbung auf Websites.

Tiefen-Indexierung (engl.: deep crawl)
Die Tiefen-Indexierung ist ein Vorgang von Suchmaschinen, die eigenständig alle Unterseiten einer Website indexiert (auskundschaftet).

Tiny-Text
Ein sehr kurzer Text, der die Schlüsselwortdichte erhöht.

Title-Tag
Eine Information über Websites, die den Seitentitel definiert und der Suchmaschinen relevante Informationen vermittelt. Der Title-Tag ist im Kopf des Browserfensters sichtbar und wird auch bei Lesezeichen abgespeichert.

TKP (Tausender Kontakt Preis, Cost per Thousand)
Tausender-Kontakt-Preis gibt an, welcher Betrag bei einer Werbemaßnahme aufgewendet werden muss, um 1000 Personen zu erreichen. Der TKP lässt sich durch folgende Formel verdeutlichen:
TKP= (Schaltkosten / Anzahl potentiell erreichbarer Personen) * 1000

Toter Link (engl. Dead Link)
Ein Verweis auf eine nicht mehr existierende Website bzw. Dokument.
 
Tracking
Beobachten vom Nutzungsverhalten durch Verfolgen des Cursors über verschiedene Objekte auf einer Website (auch: Eye-Tracking).

Traffic
Datenverkehrsaufkommen im Internet.

Trunkierung
Abkürzung von Suchbegriffen mittels Sonderzeichen (Wildcard). Wird z.B. nach akade* gesucht, werden alle Worte gefunden, die mit „akade“ beginnen (akademie, akademisch,…).

Unique Visitor
Einzelner Besucher einer Website; auch bei mehreren Visits der Seite, wird der gleiche Benutzer nur ein einziges Mal als ein Unique Visitor gezählt.

Universal Flash Layer
Ein Flash Layer ist ein Werbemittel im Online Marketing, welches eine Webseite mit Werbung überlagern kann. Meist schließen sie sich nach einiger Zeit von selbst.

Unsichtbarer Text
bezeichnet Begriffe, welche von Suchmaschinen gelesen und ausgewertet werden können, für Websitebesucher jedoch unsichtbar sind, z.B. durch die Verwendung von weißer Schrift auf weißem Hintergrund. Dieser Text wurde zur Täuschung von Suchmaschinen genutzt, kann aber dazu führen, dass die betroffene Website von der Suchmaschine als Betrug erkannt und aus dem Index entfernt wird.

URL (Uniform Resource Locator)
Im allgemeinen Sprachgebrauch ist die URL die Adresse einer Website im World Wide Web.

User Tracking
Durch Cookies und Logfiles übermittelt der Besucher der Website dem Betreiber persönliche Informationen, wie z.B. Browser, Besuchszeit, Landingpage, Sprache, Herkunftsland, etc., die u.a. über Google Analytics ausgewertet werden können. Dies dient dem Betreiber dazu, eine Optimierung der Websiteprogrammierung durchzuführen, indem er sich auf die Technik seiner Besucher einstellen kann.

Verzeichnis
Ein Verzeichnis ist keine Suchmaschine im eigentlichen Sinne, sondern ein von Menschen zusammengestellter Katalog von Links und Beschreibungen.

Video Ad
Online Werbeform, bei der ein Video im Web genutzt wird.

View Time
Die Zeitspanne, in der ein Internetnutzer eine Website besucht und wieder verlässt.

Virales Marketing
Marketingform der sozialen Netzwerke, bei der Informationen über Produkte und Dienstleistung innerhalb kürzester Zeit über Videoclips, Beiträge in Foren, Blogs, etc. von den Kunden oder Interessenten selbst weitergetragen werden, ähnlich einem biologischen „Virus“.

Visit
Anzahl der Besuche einer Website durch einen Unique Visitor.
 
Wallpaper
Grafik, die zum Dekorieren des Desktophintergrunds genutzt werden kann.

WAP
„Wireless Application Protocol“ bezeichnet die spezielle Darstellung und Übertragung von Webinhalten auf dafür ausgerichtete Mobiltelefone.

Web Monitoring
Beim Web Montoring werden Daten über Unternehmen, Marken, Meinungen, Personen oder Wettbewerber im Internet gesucht und anschließend kategorisiert und archiviert.

Web Promotion
Die Webpromotion beinhaltet alle Methoden zur Steigerung der Besucherzahlen oder zur Steigerung der Umsätze einer Webseite.

Web Space
Speicherplatz für Dateien auf einem Server auf den dauerhaft zugegriffen werden kann.

Web Sponsoring
Transfer finanzieller Mittel zwischen Unternehmen und Betreibern branchenähnlicher Webseiten zur Platzierung von Werbeanzeigen.

Web-Bot Projekt
Das Web Bot Projekt wurde Ende der 1990er Jahre entwickelt, um Ereignisse in der Zukunft vorherzusagen. Dazu scannen Web Bots (Spider, Robots) verschiedensprachige Textinformationen im Internet. Es wird versucht, Ereignisse der nahen Zukunft im Vorfeld zu berechnen. So soll 2001 die Anthrax-Attacke in Washington D.C. auf diese Weise vorher gesagt worden sein.

Website
Internetauftritt mit eigener Adresse und graphischem Interface.

Wide Skyscraper
Werbebanner mit 160x160 Pixel, rechts neben dem Inhalt der Website platziert, ist aufgrund der guten Sichtbarkeit ein sehr beliebtes Werbeformat.

Word of Mouth (WOM, umgangssprachlich: Mundpropaganda)
Marketing, bei dem der Hersteller die Kunden oder Interessenten selbst Empfehlungen an andere aussprechen lässt.

WWW (World Wide Web)
Im Internet aufrufbares System von Hypertext Dokumenten.
 
XML (Extensible Markup Language)
Eine Programmiersprache für Webinhalte, sowie eine Ergänzung und der Nachfolger
von HTML. XML dient der Beschreibung und dem Austausch von komplexen Datenstrukturen.