Seitenanfang

wir beraten sie gerne

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

für Seminare, Vortragsveranstaltungen und Coachings

akademie eins
Robert R. Kessler

Josephsburgstraße 55a, 81673 München, Deutschland
Telefon: 0049 89 45 45 45 30

Fax: 0049 89 45 45 45 31
eMail: info@akademieeins.com
Web: http://www.akademieeins.com

USt-IDNr.: DE 239838915


Inhaltsangabe:

01.    Geltungsbereich
02.    Vertragsgegenstand
03.    Zustandekommen des Vertrages (inkl. Widerrufsbelehrung für Verbraucher)
04.    Vertragsdauer und Vergütung
05.    Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen
06.    Allgemeine Teilnahmebedingungen
07.    Verschwiegenheitspflicht und Vertraulichkeit
08.    Haftung
09.    Datenschutzerklärung
10.    Gerichtsstand
11.    Sonstige Bestimmung
12.    Salvatorische Klausel


1.    Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Seminar-/Coaching-Veranstalters „akademie eins“, Robert R. Kessler, nachstehend „Akademie“ genannt, nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend "Teilnehmer" genannt.


2.    Vertragsgegenstand

2.1    Die Akademie bietet Seminare, Vortragsveranstaltungen und Coachings an. Die Seminare werden in der Regel erst ab fünf Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl für alle von uns angebotenen Seminare liegt bei 25 Teilnehmern. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zum Preisnachlass. Coachings finden in der Regel im Einzelgespräch statt. Vortragsveranstaltungen haben keine Mindestteilnehmermenge. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird von der Akademie unter anderem in seinen Geschäftsräumen, seiner Internetpräsenz und/oder von ihr sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

2.2    Die Akademie haftet nicht für ein bestimmtes Schulungsergebnis.

2.3    Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen mit einer maximalen Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung nur bis zum Erreichen dieser maximalen Teilnehmerzahl möglich.


3.    Zustandekommen des Vertrages

3.1    Ein Vertrag mit der Akademie kommt zustande, durch Bestätigung des Online-Buchungsvorgangs mit vorheriger Akzeptanz der AGB oder durch die Übermittlung des ausgefüllten Onlineformulars und/oder durch die Übermittlung der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeerklärung auf dem Postweg, per Fax, per elektronischer Post oder durch mündliche Absprache und anschließendem Nachreichen einer schriftlichen Teilnahmeerklärung.

3.2    Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung ein Bestätigungs- oder Ablehnungsschreiben per eMail oder auf dem Postweg.

3.3    Die Teilnahmeerklärung ist verbindlich.

3.4     Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Bei Onlinebuchungen können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

akademie eins, Robert R. Kessler
Josephsburgstraße 55a, D-81673 München
eMail: info [at] akademieeins.com
Fax: +49 (0) 89 45 45 45 31


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile/Zinsen) herauszugeben.

Besondere Hinweise
Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.
-- Ende der Widerrufsbelehrung --


3.5    Bei einer Gruppenanmeldung, beispielsweise im Falle eines Inhouse-Seminars, schließt die Akademie mit der für die Teilnehmer verantwortlichen bzw. mit der weisungsberechtigten Person einen Teilnahmevertrag über und für die Gruppe ab. Diese ist ebenfalls verbindlich.

3.6    Die Akademie behält sich vor die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen bzw. zu kündigen, wenn diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden.

Die gezahlte Teilnahmegebühr wird unverzüglich zurückerstattet. Ein weitergehender Anspruch der Lehrgangsteilnehmer besteht nicht.

3.7    Die Akademie behält sich vor kurzfristig Veranstaltungsräume innerhalb einer Stadt zu ändern. Die Teilnehmer werden darüber direkt informiert. 

3.8    Die Akademie behält sich vor kurzfristig einen angekündigten Dozenten auszutauschen, wenn dieser durch Krankheit und höherer Gewalt verhindert ist. Dabei können leichte, jedoch zu vertretende Veränderungen im Seminarablauf gegenüber der Seminarinformation stattfinden. Diese berechtigen nicht zum Preisnachlass.


4.    Vertragsdauer und Vergütung

4.1    Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

4.2    Zahlungsmodalitäten: Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung richtet sich nach der aktuellen Preistabelle des Veranstalters zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

4.3    Sämtliche Zahlungen sind 14 Tage nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig. Bei Zahlungsverzug werden Mahngebühren erhoben.

4.4    Der Teilnehmer kann per Überweisung, per Rechnung und per Einzug vom Konto seiner Zahlungspflicht nachkommen.

Besondere Zahlungsbedingungen:
•    Rücklastschrift: € 15,00 (Bankgebühren und Verwaltungsaufwand, bei nicht gedecktem Konto)
•    1. Mahnung: € 5,00 (Mahngebühr)
•    2. Mahnung: € 5,00 (Mahngebühr)

4.5    Barauslagen und besondere Kosten, die der Akademie auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers entstehen, werden zum Selbstkostenpreis berechnet.

4.6    Sämtliche Leistungen des Veranstalters an Endkunden verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. An Unternehmen gerichtete Seminare verstehen sich exklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer, es sei denn, die Preise sind anders ausgezeichnet. Die Mehrwertsteuer wird  noch auf die genannten Preise aufgeschlagen.


5.    Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen

5.1    Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen der Akademie und dem Teilnehmer.

5.2    Werden einzelne Leistungen durch einen Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so behält sich die Akademie vor, auch im Krankheitsfall oder bei dem Vorliegen Höherer Gewalt, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen.


6.    Allgemeine Teilnahmebedingungen

6.1    Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich die Akademie vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Falle nicht erstattet.

6.2    Der Seminarleiter / Coach ist gegenüber den Teilnehmern für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

6.3    Die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen hiergegen ist die Akademie berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.


7.    Verschwiegenheitspflicht und Vertraulichkeit

7.1     Die Akademie verpflichtet sich, während der Dauer einer Veranstaltung und auch nach deren Beendigung unbefristet, über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Teilnehmers und dessen Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

7.2     Der Teilnehmer verpflichtet sich unbefristet über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, sowie sonstige Unternehmensinterna der Akademie Stillschweigen zu bewahren.

7.3    Der Teilnehmer ist nicht befugt, Seminaraufzeichnungen, Skripte und / oder Mitteilungen an Dritte weiterzugeben oder über Medien verfügbar zu machen.

7.4    Die dem Teilnehmer ausgehändigten Kursunterlagen sind urheberrechtlich geschützt.
Die entsprechenden urheberrechtlich geschützten Texte und Daten, Materialien etc. sind ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigungen Nachdruck, Weitergabe an Dritte ohne ausdrücklicher Zustimmung durch den Veranstalter – auch in Teilen – ist nicht gestattet.
Zuwiderhandlungen werden zivilrechtlich verfolgt.


8.    Haftung

8.1    Die Akademie haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer außerhalb der Seminarräume und / oder auf dem Hin- oder Rückweg entstehen. Sie haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Akademie ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet die Akademie in demselben Umfang.

8.2    Die Regelung des vorstehenden Absatzes (8.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

8.3    Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretender Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung eines Seminars/Workshops. Der Veranstalter haftet nicht für private Gegenstände, die der Teilnehmer zur Veranstaltung mitbringt oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden.


9.    Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Homepage und unserem Unternehmen.
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

9.1    Erhebung und Verarbeitung von Daten
Wir erheben und speichern ausschließlich Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Registrierung mitteilen. Sie werden ergänzt durch Ihre Kommunikation mit uns und eventuelle Buchungsaufträge sowie Rechnungsabwicklungen.

9.2    Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns zur Kontaktaufnahme, zur Zusendung von Informationen und zur Buchung von Seminaren genutzt. Ihre Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung – insbesondere Weitergabe von Bestelldaten an Lieferanten – erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.
Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

9.3    Auskunftsrecht
Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

9.4     Sicherheitshinweis:
Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden.

9.5    Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.


10.    Gerichtsstand

10.1    Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.

10.2    Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlandskunden und Auslandskunden gleichermaßen.

10.3    Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist
    ausschließlich München, als Sitz des Veranstalters.


11.    Sonstige Bestimmungen

11.1    Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

11.2    Eine Änderung des Vertragspunktes 11 bedarf ebenfalls der Schriftform.

11.3    Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.


12.    Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.


München, den 01.01.2010
Robert R. Kessler
Akademieleiter der akademie eins